• Zielgruppen
  • Suche
 

Stellen

Aktuelle Stellenausschreibungen

Postdoktorandenstelle 01.09.2017

Stellen

Ihre Bewerbung auf eine Doktoranden- oder Postdoktorandenstelle nimmt das Institut für Analysis jederzeit gern entgegen. Bitte folgen Sie den unten stehenden Anweisungen.

Postdoktorandenstellen

Voraussetzung für die Einstellung ist eine abgeschlossene Promotion in Mathematik oder Physik.
Bitte senden Sie eine E-Mail an sekretariat-bmath.uni-hannover.de mit den folgenden Unterlagen

  • Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Darstellung Ihrer Forschungsvorhaben und Kopien Ihrer Promotions-/MSc- und BSc-Urkunden, zusammengefasst in einem einzigen PDF-Dokument
  • Die Excel-Datei, die Sie hier laden können, mit Ihren Daten.

Darüber hinaus lassen Sie bitte von zwei Gutachtern Empfehlungsschreiben per Email an sekretariat-bmath.uni-hannover.de senden.
Postdoktorandenstellen werden i.Allg. nach Entgeltgruppe E13TV-L vergütet.

Doktorandenstellen

Voraussetzung für die Einstellung ist ein Master-Abschluss in Mathematik oder Physik mit überdurchschnittlichem Erfolg in den bisherigen Studienabschnitten.
Bitte senden Sie eine E-Mail an sekretariat-bmath.uni-hannover.de mit den folgenden Unterlagen

  • Lebenslauf, Darstellung Ihrer Forschungsinteressen und Kopien Ihrer MSc- und BSc-Urkunden, ggf. auch ein Schriftenverzeichnis, zusammengefasst in einem einzigen PDF-Dokument
  • Die Excel-Datei, die Sie hier laden können, mit Ihren Daten.

Darüber hinaus lassen Sie bitte von zwei Gutachtern Empfehlungsschreiben per Email an sekretariat-bmath.uni-hannover.de senden.
Doktorandenstellen werden i.Allg. mit 75% der Entgeltgruppe 13TV-L vergütet.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Wolfram Bauer (bauermath.uni-hannover.de) oder Prof. Dr. Elmar Schrohe (schrohemath.uni-hannover.de)